Beteiligte Landkreise: 32
Aktuelles Statement: Jede Stimme gegen die Agro-Großkonzerne zählt!
RSS-Feed abonnieren

Geben Sie Ihr "Ja" für einen Agro-Gentechnikfreien Landkreis Altötting!

Herzlich Willkommen auf der Seite des Aktionsbündnisses ? KLB, InnoBa, BDM, ABL, und Zivilcourage Altötting

Mehr Informationen zur Aktionsgemeinschaft

Viele Landwirte, Imker, Verbraucher, Vereine, Verbände, Verarbeiter usw. unterstützen bereits das Aktionsbündnis das in Altötting gegründet wurde.

Die grüne (Agro)-Gentechnik

Wir können nun auf über 15 Jahre Forschung in der grünen Gentechnik zurückblicken. Der kommerzielle Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen begann vor ca. 10 Jahren. Die Konzerne versprachen den Landwirten in den USA, Kanada, Indien und anderen Ländern folgendes:

  • höhere Erträge
  • weniger chemischer Pflanzenschutz
  • höhere Gewinne

und natürlichen den Welthunger mit Gentechnik zu stillen.

Was trat ein?

  • sinkende Erträge
  • höherer chemischer Pflanzenschutzaufwand
  • Lizenzgebühren für patentiertes Saatgut

US-Farmer werden bis zu 3 Mio. $ Dollar verklagt wegen Patentverletzungen. Indische Bauern bringen sich um, um wenigstens ihre Familien von den immensen Schulden zu befreien.

Die Auswirkungen von GVO-Pflanzen beim menschlichen Verzehr sind nicht erforscht. Dazu stellt sich noch die ethische Fragen: Darf der Mensch soweit gehen und Gott spielen?

Kurz: Wir wissen nicht wo die Reise in Sachen Gesundheit und Artenvielfalt hin geht. Wir wissen aber sehr wohl, welche Abhängigkeiten für die Landwirte durch patentiertes Leben entstehen.

Das ist nicht nur ein Problem für die Landwirtschaft. Auch die Verbraucher werden über kurz oder lang keine Wahlmöglichkeit mehr haben sich für GVO-freie Lebensmittel zu entscheiden, denn der Pollenflug der Gräser und Kulturen ist unkontrollierbar. Da helfen auch keine Mindestabstände.

Noch ist unser Landkreis frei vom Anbau gentechnisch veränderten Pflanzen. Wie lange noch?
Die Regierung weicht das Gentechnikgesetzt auf, ackerbauliche Probleme sollen mit Hilfe von Gentechnik gelöst werden. Den Landwirten wird der Anbau gentechnisch veränderten Pflanzen immer schmackhafter gemacht.

Verantwortung übernehmen

Bekennen Sie Farbe! Informieren Sie sich. Besuchen sie Infoveranstaltungen. Bilden sie sich ihre eigene Meinung über die Agro-Gentechnik. Helfen sie mit bei der Organisation von Informationsabenden. Stellen sie Feldtafeln auf. Reden sie mit dem Nachbarn, mit Freunden, am Dorfplatz, in der Kirche... . Fragen sie beim Einkauf nach ob die Lebensmittel garantiert GVO-frei sind.

Es geht um unsere Heimat, um unsere Gesundheit, um die Zukunft unserer Kinder, um die Unabhängigkeit der Landwirte und uns als Verbraucher.

Deshalb bitten wir um Ihre Unterstützung. Setzten Sie ein Zeichen und tragen Sie sich hier auf dieser Internetseite ein. Tragen Sie aber auch ihr Wissen hinaus in unseren Landkreis , in die Köpfe Ihrer Mitmenschen - für unsere Region ? für einen freien Landkreis Altötting und für eine freie Zukunft.

Geben Sie Ihr Ja:

Um Ihre Ja-Stimme eintragen zu können, klicken Sie mit der linken Maustaste einfach auf ein freies Pixelfeld. Nach Ihrer Eintragung in das Formular ist der von Ihnen gewählte Pixel auch schon mit Ihrem Statement belegt.

Für die Abgabe Ihres Statements von außerhalb des Landkreises, klicken Sie bitte auf den grünen Rand.

Sie haben auch die Möglichkeit, Ihr Statement ohne Pixel abzugeben. Nutzen hierzu bitte dieses Formular.

[Karte 1


Abgegebene Stimmen: 919
Davon in der Karte Nr. 1 angezeigt: 875