Beteiligte Landkreise: 32
Aktuelles Statement: Gesund leben wollen wir alle.
RSS-Feed abonnieren

Geben Sie Ihr "Ja" für einen Agro-Gentechnikfreien Landkreis Neuburg-Schrobenhausen!

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen gibt es weder kommerziellen Anbau, noch Freilandversuche mit gentechnisch veränderten Pflanzen. Dies verdanken wir vor allem den vernünftigen Landwirten, die aus triftigen Gründen, bisher schon auf den Anbau von Agro-Gentechnik verzichtet haben.
Das Bundeslandwirtschaftsministerium hat am 15. April 2009 in Deutschland den Anbau der genetisch veränderten Maissorte MON 810 (Fa. Monsanto, USA) verboten. Damit wurden auch die Anbauversuche auf den staatlichen Flächen der Versuchsgüter in den Landkreisen in der Region 10 eingestellt. Daraus folgt: Unser Landkreis ist Gentechnikanbau-frei.

Keine Patente auf Leben

Gentechnisch verändertes Saatgut ist grundsätzlich patentiert. Nach dem Vorbild USA hat jetzt auch das Europäische Patentamt in München begonnen, Patente auf konventionelle Züchtungen von Tieren, Pflanzen und deren Gensegmente zu vergeben. Patentierte Lebewesen sind dann alleiniger Besitz der Patentinhaber. Zivilcourage wird auf Politiker Einfluss nehmen, damit künftig Patente auf Leben unzulässig werden.

Anbauverzicht von Agrogentechnik (grüne Gentechnik)

Die Landwirte in unserer Region verzichten auf den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen.

Ftterung ohne Agrogentechnik (grüne Gentechnik)

Zivilcourage setzt sich zum Ziel eine Fütterung ohne gentechnisch veränderte Futtermittel anzustreben, um Lebensmittel "ohne Gentechnik" deklarieren zu können. Zivilcourage fordert die Zulieferer auf gentechnikfreier Futtermittel in ausreichender Menge und zum gleichen Preis anzubieten. Zivilcourage ruft alle Landwirte auf gentechnischfreie Futtermittel nachzufragen und durch eine höhere Nachfrage am Markt auch den Anbieteranreiz zu verstärken. Der Bezug nach "Basler Kriterien" gentechnikfrei zertifiziertem Soja ist gewährleistet: www.zivilcourage.ro/wp/info-fur-landwirte, www.bauernzeitung.ch/file/06_13_BZG_1304_Soja.pdf, www.wwf.de/fileadmin/fm-wwf/pdf_neu/Jochen_Koester_IMCOPA__Sojaseminar.pdf

Imkerei und die Agrogentechnik (=Grüne Gentechnik)

Die Agrogentechnik gefährdet die Reinheit des Bienenhonigs und die Bienengesundheit. Die Bienen sind das wichtigste vom Menschen einsetzbare Bestäubungsinsekt. Imker mit Ihren Bienen sichern die Artenvielfalt der Wildflora und steigern die Erträge von Obst, Gemüse und vieler Ackersaaten. Die Bienen sichern die Artenvielfalt der Wildflora und steigern die Erträge von Obst, Gemüse und vieler Ackersaaten. Der sprichwörtliche Bienenfleiß ist einer der Grundlagen unserer Kulturlandschaft. Imker und Landwirte sind Partner.

Agro-Gentechnikfreie Kommunen

In unserer Region haben die Stadt Ingolstadt, Neuburg und Pfaffenhofen, der Markt Wolnzach und die Gemeinde Königsmoos per Ratsbeschluss auf gentechnischen Anbau verzichtet und den Anbau gentechnischveränderter Pflanzen auf den gemeindeeigenen Flächen ausgeschlossen. Zivilcourage wird auf alle Kommunen des Landkreises zugehen, damit entsprechende Beschlüsse gefasst werden.

Kennzeichnung "Ohne Gentechnik"

Wir fordern für alle Lebensmittel eine eindeutige und gut sichtbare Kennzeichnung, ganz besonders hinsichtlich gentechnikfreier Produktion.

Unterstützer des Bündnisses Zivilcourage

Folgende Verbände, Betriebe und Privatpersonen unterstützen die Zivilcourage ND-SOB:
Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V. (AbL)
Bundesverband der Katholischen Jugend Neuburg-Schrobenhausen e.V. (BDKJ ND-SOB)
Bund Deutscher Milchviehhalter e.V. ()
Bund Naturschutz e.V. in Bayern - Kreisgruppe Neuburg-Schrobenhausen (
BN ND-SOB)
Bioland Bayern e.V. (Bioland Bayern)
Demeter e.V. - (Demeter)
Eine-Welt-Laden Schrobenhausen (Eine Welt Gruppe Schrobenhausen e.V.)
Erzeugergemeinschaft Qualitätskartoffel Neuburg-Schrobenhausen (EG Qual.Kartoffel ND-SOB)
Naturland - Verband für ökologischen Landbau e.V.
Interessengemeinschaft gegen die Nachbaugesetze und Nachbaugebühren (IGN)
Landesverband bayerischer Imker - Kreisverband Neuburg-Schrobenhausen (LVBI)
Landesbund für Vogelschutz e.V. - Kreisverband Neuburg-Schrobenhausen (LBV)
Deutscher Tierschutzbund - Landesverband Bayern e.V. (DTSB)
Verband für landwirtschaftliche Fachbildung e.V. - Kreisverband Neuburg- Schrobenhausen (VlF)
Dr. Rupert Ebner, Tierarzt
Bäckerei Jann, Neuburg
Frau Wallner, Langenmosen
Kreuzapotheke, Schrobenhausen


Geben Sie Ihr Ja:

Um Ihre Ja-Stimme eintragen zu können, klicken Sie mit der linken Maustaste einfach auf ein freies Pixelfeld. Nach Ihrer Eintragung in das Formular ist der von Ihnen gewählte Pixel auch schon mit Ihrem Statement belegt.

Für die Abgabe Ihres Statements von außerhalb des Landkreises, klicken Sie bitte auf den grünen Rand.

Sie haben auch die Möglichkeit, Ihr Statement ohne Pixel abzugeben. Nutzen hierzu bitte dieses Formular.

[Karte 1


Abgegebene Stimmen: 140
Davon in der Karte Nr. 1 angezeigt: 120